#GründerzeitNRW

#GründerzeitNRW – Start-ups von Aachen bis Xanten

Nordrhein-Westfalen hat eine lebendige Start-up-Szene mit qualifizierten Fachkräften, einem riesigen Marktpotenzial in der Mitte Europas und einem eng geknüpften Netz exzellenter Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Hier haben 750.000 meist kleine und mittlere Unternehmen ihren Sitz – und neun der 30 im Dax-Börsenbarometer notierten Schwergewichte der deutschen Wirtschaft. Das industrielle Herz der Republik schlägt in Nordrhein-Westfalen. Gleichzeitig werden nirgendwo sonst so viele Start-ups gegründet.

Ihnen stehen Experten, Mentoren und Business Angels zur Seite: 76 STARTERCENTER NRW bieten kostenlose Beratung, in den digitalen Innovationszentren (DWNRW-Hubs) in Aachen, Bonn, Düsseldorf, Essen, Köln, Münsterland entwickeln Mittelständler und Industrieunternehmen mit Gründern digitale Geschäftsmodelle. Dazu kommen Inkubatoren wie der  „STARTPLATZ“ in Düsseldorf oder Köln, und Innovationslabore, die technologie- und wissensbasierte Geschäftsideen aus den Hochschulen und Forschungseinrichtungen unterstützen.

In der Serie #GründerzeitNRW kommen Gründerinnen und Gründer zu Wort, die mit ihren individuellen Lebenswegen und Geschäftsideen die Vielfalt der Szene  widerspiegeln und Mut zur Selbstständigkeit machen sollen. Ausgewählt wurden junge Unternehmen, die von Startercentern oder anderen Einrichtungen beraten oder für Auszeichnungen wie den GRÜNDERPREIS NRW oder DWNRW-Award nominiert wurden. 

Weitere

Informationen

Weitere

Informationen