Industrie 4.0

Bild des Benutzers Mareike Sassenscheidt
Gespeichert von Mareike Sassens... am 15. März 2016

Industrie 4.0

Industrie 4.0 ist ein Begriff, der für die interne Weiterentwicklung der Produktions- und Wertschöpfungsketten der realen und der digitalen Welt steht. Er wird ergänzt durch den Begriff „Digitale Wirtschaft", der für die externe elektronische Wertschöpfung im Rahmen von digitalen Geschäftsmodellen im Internet, Mobilfunk und Interaktiven Fernsehen steht. Der digitale Transformationsprozess ist in beiden Bereichen ein zentraler Treiber unserer Wirtschaft und bietet vielfältige Chancen.

Durch geeignete Plattformen und Foren sind Unternehmen – vor allem kleine und mittelständische Betriebe – über Möglichkeiten, Anforderungen und Herausforderungen der Digitalisierung zu sensibilisieren und zu informieren. Ihnen ist auf breiter Front eine Teilhabe am Know-how zu ermöglichen, um die Chancen und Risiken der Digitalisierung für ihre Wertschöpfungskette aufzuzeigen.
 
NRW will Leitanbieter und Leitmarkt für zukunftsfähige und sichere Industrie 4.0-Lösungen sowie innovative Geschäftsmodelle für die Digitale Wirtschaft werden. Wir wollen die wirtschaftlichen Potenziale nutzen, die die Digitalisierung bietet. Vorrangiges Ziel dabei ist es, bei den Industrieunternehmen und auch den kleinen und mittelständischen Betrieben ein stärkeres Bewusstsein für die Dimension des digitalen Wandels zu wecken.
 
Das gilt umso mehr, als eine Studie der DZ-Bank noch im Herbst 2014 gezeigt hat, dass 70 Prozent der kleinen und mittelständischen Unternehmen noch nicht von der Digitalisierung überzeugt sind und Digitalisierung in ihren Strategien noch keine Rolle spielt. Die in NRW geschaffenen Strukturen (Cluster, Netzwerke, Kompetenzentern) und die in vielen Fällen auf Digitalisierungsfragen ausgerichteten Leitmarktwettbewerbe sind Bausteine, damit möglichst viele Unternehmen sensibilisiert werden und die Dimensionen für Industrie 4.0 erkennen.

„Drei-Säulen-Konzept Wirtschaft 4.0“:

 

Säule eins mit der so wichtigen Unterstützung der Gründerszene der Digitalen Wirtschaft, elektronischen Plattformen und datengetriebene Geschäftsmodelle: DigitaleWirtschaft NRW
Säule zwei mit der digitalen Infrastruktur, also den datengetriebenen Leitungen, dem Breitbandausbau: Breitband.NRW
Säule drei mit dem Themenkomplex Industrie 4.0, also neuen Produktionsprozessen und der digitalen Fabrik der Zukunft.

Kompetenzzentren Mittelstand 4.0

Sensibilisieren, informieren und beraten ist das Gebot der Stunde, wenn wir über die digitale Aufstellung unserer ganz überwiegend mittelständischen Wirtschaft sprechen: Seit Mitte September 2015 steht fest, dass eines von bundesweit fünf Kompetenzzentren Mittelstand 4.0 in Nordrhein-Westfalen vom Bund gefördert wird. Ein Konsortium unter Führung des Fraunhofer Instituts für Materialfluss und Logistik (Dortmund) hat gemeinsam mit den starken Kompetenzen aus Ostwestfalen, Aachen und Mülheim den Zuschlag erhalten. Ergänzt wird das „Kompetenzzentrum 4.0 NRW“ mit Mittelstand 4.0-Agenturen, von denen zwei in Nordrhein-Westfalen angesiedelt werden.

Die Mittelstand 4.0-Agentur „Prozesse“ unter der Leitung des FTK-Forschungsinstituts für Telekommunikation in Dortmund wird Unterstützung beim Einsatz von digitalem Prozess- und Ressourcenmanagement anbieten. Die Mittelstand 4.0-Agentur „Handel“ unter Führung des Instituts für Handelsforschung in Köln beantwortet Fragen zu neuen Technologien im Digitalen Handel wie beispielsweise zur eRechnung und zum Produktionsverbindungshandel.
 
Damit hat NRW eine sehr gute Grundlage, die heimische Wirtschaft in Sachen Digitalisierung kräftig zu unterstützen. Wir in NRW flankieren diese Struktur mit weiteren Maßnahmen:

CPS.HUB NRW

Mit dem CPS.HUB NRW haben wir in Nordrhein-Westfalen ein Projekt gestartet, das als „Innovationsmotor für die digitale Transformation“ die Weiterentwicklung der technologischen Basis für intelligente vernetzte Systeme vorantreibt. Die neue Plattform wird Unternehmen dabei unterstützen, die Potenziale von Industrie 4.0, Smart Energy oder Connected Cars für sich zu nutzen. Das CPS.HUB NRW ist vor allem Kompetenzzentrum und Partnernetzwerk für Unternehmen und Forschungseinrichtungen mit mittlerweile mehr als 500 Akteuren; es vermittelt Know-how rund um die digitale Transformation; es ist Mittler zwischen Wissenschaft und Wirtschaft, um  Innovationsprojekte für neue Geschäftsmodelle und Services zu entwickeln und schließlich ist es ein Forschungsverbund für Studien sowie Markt- und Potentialanalysen zum Thema Cyber Physical Systems.

NRW-Landescluster

Die NRW Landescluster, allen voran die Cluster Produktion, Logistik und Kunststoff, haben sich auf das große Thema Industrie 4.0 neu ausgerichtet. Auch hier werden wir in Zukunft ganz massive Informationsarbeit in Richtung KMU leisten und Wissenstransfer auf hohem Niveau organisieren.

Weitere Informationen

NRW Allianz Wirtschaft und Arbeit 4.0

Mit der NRW Allianz Wirtschaft und Arbeit 4.0 (pdf, 250KB) will die Landesregierung  eine gemeinsame Plattform für Landesregierung, Sozialpartner, Wissenschaft und Wirtschaft schaffen, um die Entwicklungsprozesse und Herausforderungen im Zusammenhang mit Digitalisierung und Vernetzung in NRW aktiv und partnerschaftlich zu gestalten. Flankiert wird diese Allianz durch ein Kompetenznetzwerk Wirtschaft und Arbeit 4.0. Mit der Einrichtung des Kompetenznetzwerks Wirtschaft und Arbeit 4.0 will das Land die Digitalisierung der Wirtschaft in NRW erfolgreich vorantreiben. Das Kompetenznetzwerk soll zentraler Kommunikations- und Knotenpunkt für alle relevanten Akteure sein – Informieren, Vernetzen und Profilierung des 4.0 Standortes NRW.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen