NRW.Energy4Climate

Bild des Benutzers Mareike Sassenscheidt
Gespeichert von Mareike Sassens... am 9. Februar 2021

NRW.Energy4Climate

Die Landesregierung bündelt ihre bisherigen Initiativen im Bereich Klimaschutz und Energie zukünftig unter dem Dach der Landesgesellschaft Energie- und Klimaschutz "NRW.Energy4Climate. Ziel ist die Minderung von Treibhausgasemissionen bei gleichzeitiger Stärkung des Industrie- und Dienstleistungsstandortes Nordrhein-Westfalen.

Die neue NRW.Energy4Climate wird gezielt Projekte initiieren und begleiten sowie bei der Einwerbung von Fördermitteln und Investitionen unterstützen. Durch ihre Nähe zur Landesregierung kann sie Anliegen für künftige Förderprogramme beim Bund und bei der EU platzieren und im Sinne Nordrhein-Westfalens mitgestalten. Wichtige Zielgruppen wie die Kommunen werden mit ihr eine neue Ansprechpartnerin erhalten. Zeitnah wird die NRW.Energy4Climate in den Regionen vertreten sein und die Kommunen und Akteure dabei unterstützen, Förderangebote zu nutzen und Projektideen voranzutreiben.

Mit der Landesgesellschaft Energie- und Klimaschutz "NRW.Energy4Climate" verfolgt die Landesregierung insbesondere folgende Ziele:

  • Öffentliche und private Investitions- und Fördermittel nach Nordrhein-Westfalen holen.
  •  Zukunftstechnologien vorantreiben.
  • Internationale Partnerschaften stärken.
  • Erneuerbare Energien ausbauen und Wärmeversorgung weiterentwickeln.
  • Ausbau und Kopplung der Energienetze vorantreiben.
  • Klimaschutz und Energiewende vor Ort umsetzen.

Unter einem gemeinsamen Dach mit neuer Marke, neuer Ausrichtung und angepassten Schwerpunkten soll die Landesgesellschaft ab 2022 die Zielgruppen kleine und mittlere Unternehmen, Industrie, Kommunen sowie Bürgerinnen und Bürger für zusätzliche Anstrengungen auf dem Gebiet des Klimaschutzes und der perspektivisch klimaneutralen Sektoren gewinnen und dabei unterstützen. Keimzelle ist die bestehende Landesgesellschaft IN4climate.NRW GmbH, die aktuell zur Landesgesellschaft Energie- und Klimaschutz "NRW.Energy4Climate" ausgebaut wird.

Zur Entscheidung für eine Energie- und Klimaagentur.NRW

Noch bis zum 31.12.2021 erbringt die EnergieAgentur.NRW GmbH im Rahmen eines Dienstleistungsvertrages unter der Marke „EnergieAgentur.NRW“ Leistungen in den Bereichen Beratung, Netzwerkarbeit und Marktinitiativen für das Land Nordrhein-Westfalen. Um eine Grundlage für eine Entscheidung hinsichtlich der zukünftigen Ausgestaltung der Unterstützung im Bereich Energie und Klimaschutz zu schaffen, hat das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen das Gutachten „Variantenvergleich und Wirtschaftlichkeitsuntersuchung für eine künftige EnergieAgentur.NRW ab 2022“ in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse des Gutachtens wurden bei der letztendlichen Entscheidung, eine Landesgesellschaft aufzubauen, maßgeblich berücksichtigt. Mit der NRW.Energy4Climate stellt die Landesregierung die Unterstützung bei der Umsetzung von Maßnahmen für Klimaschutz und Energiewende für die Zukunft sicher. Statt immer wiederkehrender Ausschreibungen an externe Dienstleister, die in sehr engen vergaberechtlichen Grenzen agieren müssen, kann sie flexibel und dauerhaft tätig werden – ohne vertraglich langfristig vorgegebene Grenzen.
 
Das Gutachten steht hier zum Download zur Verfügung

Im September 2020 verkündete der Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen die Bündelung und strategische Neuordnung der operativen Energie- und Klimaschutzpolitik in einer schlagkräftigen und flexiblen Landesgesellschaft. 

Im Mai 2021 berichtete Minister Pinkwart zum Stand des Aufbaus der Landesgesellschaft.

Die Landesgesellschaft hat unter der Leitung des Geschäftsführers Ulf C. Reichardt bereits mit der Personalgewinnung begonnen. Informationen zu offenen Stellen sind zu finden unter

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen