Energiesystem der Zukunft

Bild des Benutzers Mareike Sassenscheidt
Gespeichert von Mareike Sassens... am 8. Januar 2018

Energiesystem der Zukunft

Der Klimaschutz aber auch die Abhängigkeit von Rohstoffimporten und Fragen der Ressourcenschonung sind Auslöser für einen der größten Veränderungsprozesse der letzten Jahrzehnte – der Transformation unserer Energiesysteme. Damit verbunden sind enorme Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft.

Auch global ist die Transformation der Energiesysteme bereits zu einer unübersehbaren Kraft, zu einem Megatrend geworden. So kommt der Ausbau der erneuerbaren Energien weltweit bereits schneller voran, als selbst Optimisten vor ein paar Jahren es noch für möglich gehalten hätten. Neben den EU-Staaten stellen sich auch viele andere Länder wie China und Indien der globalen Herausforderung ein neues Energiesystem zu schaffen.

Gerade für Nordrhein-Westfalen als Schwerpunkt der Energieerzeugung und energieintensiven Industrie in Europa sind die Aufgaben komplex. Wirtschaft und Gesellschaft müssen deshalb zusammen mit Wissenschaft und Forschung neue innovative Technologien und Geschäftsmodelle entwickeln, die den Ansprüchen an ein nachhaltiges Energiesystem gerecht werden. Das heißt, ein Energiesystem zu schaffen, das Wirtschaftlichkeit, Versorgungssicherheit, Umweltfreundlichkeit, und Sozialverträglichkeit vereinen kann.

Rein technisch gesehen, ist es möglich das Energiesystem in den Sektoren Strom, Verkehr, Wärme und Kälte vollständig auf Windenergie, Solarenergie und Wasserkraft umzustellen. Unsere Energiesysteme unterliegen jedoch komplexen wirtschaftlichen, infrastrukturellen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen. So sind Versorgungssicherheit und wirtschaftliche Strompreise gerade für das Industrieland NRW unbedingte Voraussetzungen. Die Umstellung der energieintensiven Industrie auf eine Treibhausgas-neutrale Produktion beispielsweise ist dabei eine sehr anspruchsvolle langfristige Herausforderung. Dies wird nur mit Schlüssel-Innovationen, digitalen Prozessen und der Kooperation unterschiedlicher Industrien wie beispielsweise im Projekt Carbon2Chem möglich sein.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kontakt

Ministerium

KEINE ERGEBNISSE

Verwandte

Meldungen

Informationen

Downloads

KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information

Karte