NRW präsentiert sich auf Messen

Bild des Benutzers Mareike Sassenscheidt
Gespeichert von Mareike Sassens... am 24. Februar 2016

NRW präsentiert sich auf Messen

Landesgemeinschaftsstände für kleine und mittlere Unternehmen

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen beteiligt sich mit Landesgemeinschaftsständen an internationalen Inlandsmessen, um mittelständischen Unternehmen aus NRW den Einstieg ins Messegeschäft zu erleichtern. Das Angebot zur Beteiligung an einem Landesgemeinschaftsstand richtet sich an kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) aus Nordrhein-Westfalen, die ihre innovativen Produkte und Dienstleistungen präsentieren möchten.

Zu diesem Service des Landes für KMU gehört eine moderne, transparente Stand-Architektur, eine exponatabhängige Teilfläche auf dem Stand, das Grundausstattungs-Mobiliar, Standreinigung, Standbewachung, Hostessen-Service für Loungebereich und Info-Theke, Kommunikation und Präsentation. Das Land finanziert die Gesamtkosten des Landesgemeinschaftsstandes. Die Aussteller werden an den entstehenden Kosten beteiligt. Die Kostenbeteiligung für Aussteller beträgt in der Regel 5.200 Euro (zzgl. 19 % MwSt).

Jedem Aussteller steht auf dem Gemeinschaftsstand eine von den ausgestellten Exponaten abhängige Teilfläche zur Verfügung. Die konkrete Abstimmung des individuellen Platzbedarfs erfolgt im Rahmen der Gesamtplanung des Standes unter Berücksichtigung der örtlichen Verhältnisse. Die Landesgemeinschaftstände präsentieren sich in einem modernen, einheitlichen Design auf der Grundlage der vom Land vorgegebenen Gestaltungsrichtlinien.

Messeplatz Nordrhein-Westfalen weltweit führend

Nordrhein-Westfalen ist einer der großen Spieler im internationalen Messegeschehen. Mit einer Hallen-Ausstellungsfläche von über 704.000 Quadratmetern gehört das Land weltweit zu den größten Messeplätzen – vor Hannover, Mailand, Frankfurt a.M., Valencia, Paris und Chicago. Mit seinen vier international renommierten Messestandorten Düsseldorf, Köln, Essen und Dortmund nimmt NRW eine Spitzenrolle ein.

Mehr als 100 internationale Leitmessen sind in NRW zu Hause und ziehen jährlich rund sechs Millionen Besucher an. Dazu zählen: drupa, boot, anuga, photokina, MEDICA, Schweissen & Schneiden, e-world of energy oder SECURITY

Infos zu den Messeplätzen in NRW, das aktuelle Messeprogramm und weitere Informationen für potenzielle Aussteller auf Landesgemeinschaftsständen finden Sie auf www.messen.nrw.de

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen