Förderung des Handwerks

Die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit des nordrhein-westfälischen Handwerks muss dauerhaft erhalten bleiben und gestärkt werden.

Deshalb will das Land mit seiner unterstützenden Handwerksförderung die richtigen Impulse und Anreize setzen.

Handwerksförderung muss als Teil einer zukunftsgewandten Mittelstandspolitik bedarfsgerecht und damit wirkungsstark ausgerichtet sein. Hierzu werden bewährte Förderinstrumente im Dialog mit dem Handwerk zielgerichtet weiterentwickelt und neue Maßnahmen implementiert.
 
Mit Mitteln der EU, des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen werden für das Handwerk verschiedene Einrichtungen, Projekte und Dienstleistungen gefördert. Das Wirtschaftsministerium unterstützt unter anderem folgende Bereiche, Initiativen und Themen (Stand 2021):

Das Programm „Mittelstand Innovativ & Digital (MID)“ unterstützt kleine und mittlere Unternehmen und damit auch viele Handwerksbetriebe dabei, ihre Arbeitsprozesse zu digitalisieren. Der Programmteil „MID-Invest“ erleichtert gerade auch Kleinstunternehmen notwendige Investitionen in Hard- und Software vorzunehmen.