Digitale Transformation

Die Digitalisierung ist kein Trend, sondern Anspruch des modernen Zeitalters. Wenn es um Effizienz, Qualitätssicherung und Produktivität geht, kann sie im globalen Wettbewerb entscheidende Vorsprünge verschaffen.

Die rasant fortschreitende Digitalisierung eröffnet als zentrale Dimension der Transformation schon heute Möglichkeiten, für die mitunter noch vor wenigen Jahren die Phantasie fehlte. Besonders in der Industrie sind digitale Technologien ein Innovationsmotor.

Gerade in industriellen Kontexten und mit stetig wachsender Zahl an Anwendungsfällen wird die Künstliche Intelligenz zunehmend dem menschlichen Intellekt und seiner Kreativität an die Seite gestellt. Industrie 4.0, Blockchain, Smart Factory, Social Machines – die Digitalisierung bietet vielfältigste Möglichkeiten für neue Verfahren, Prozesse, Produkte und industrieorientierte Dienstleistungen. Eine intelligente Vernetzung von Mensch und Maschine in industriellen Produktionsprozessen bietet enorme Chancen für den Wirtschafts- und Industriestandort Nordrhein-Westfalen.

Entscheidende Grundlagen, um die digitalen Potenziale auszuschöpfen, sind der weitere Ausbau der digitalen Infrastruktur sowie die Nutzbarmachung von Daten und digitaler Innovationen.

Weitere Informationen Digitale Transformation

Den zentralen Orientierungsrahmen zur Gestaltung des digitalen Wandels im Land bildet die Strategie für das digitale Nordrhein-Westfalen. Mit der 2019 nach intensiver öffentlicher Beteiligung vorgelegten ressortübergreifenden Digitalstrategie wurden Ziele für den digitalen Fortschritt definiert. Im November 2021 wurde die Fortschreibung vorgestellt: Die Digitalstrategie 2.0 enthält neue und verschärfte Zielsetzungen. Nordrhein-Westfalen will in möglichst vielen Feldern digitaler Vorreiter in Deutschland werden.

Vom Antrag auf Arbeitslosengeld über die Gründung eines Gewerbes bis zur Zulassung eines Kfz – fast alle Dienstleistungen von Verwaltungen sind bereits oder werden in Kürze digitalisiert. Entfallen soll nicht nur der Gang zum Amt, sondern auch aufwändiges Suchen im Internet. Alle elektronischen Verwaltungsleistungen sollen schnell und einfach zu finden sein, egal von welcher Plattform die Nutzerinnen und Nutzer starten. Drei zentrale Portale sind in Nordrhein-Westfalen aktiv:

Eine leistungsfähige digitale Infrastruktur ist wesentliche Voraussetzung für die Transformation zu einer digitalen Gesellschaft. Ohne schnelle Breitband- und Mobilfunknetze ist Teilhabe heutzutage kaum möglich. Automatisiertes Fahren, vernetzte Mobilität, Industrie 4.0, EHealth oder Telemedizin – das alles benötigt die schnelle und verlässliche Übermittlung großer Mengen von Daten.

Weiterführende Informationen zum Ausbau der digitalen Infrastruktur:

Das Kompetenzzentrum DIGITAL.SICHER.NRW unterstützt kleine und mittlere Unternehmen kostenlos bei der Verbesserung ihrer digitalen Sicherheit.

Die Blockchain-Technologie wird künftig eine der Schlüsselkomponenten für B2B-Plattformen sein. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert das Europäische Blockchain-Institut in Dortmund sowie den Aufbau des Blockchain-Reallabors im Rheinischen Revier. 

Weitere Informationen zu Blockchain

Die Kompetenzplattform KI.NRW ist die zentrale Anlaufstelle für Künstliche Intelligenz in Nordrhein-Westfalen und stellt ein umfassendes Unterstützungsangebot für Unternehmen bereit.

Grundlage aller digitalen Geschäftsmodelle ist die Verfügbarkeit von Daten. Damit stellt die Digitalisierung hohe Anforderungen an die Datensouveränität der Unternehmen. Mit Gaia-X sollen europäische Unternehmen in die Lage versetzt werden, Cloud-Services digital selbstbestimmt nutzen zu können. In der Initiative Gaia-X.NRW haben sich die nordrhein-westfälischen Gaia-X-Akteure zusammengeschlossen.