Digitale Wirtschaft

Digitale Wirtschaft

Mit der Initiative „Digitale Wirtschaft NRW“ hat Nordrhein-Westfalen als Digitalstandort in den letzten Jahren Fahrt aufgenommen. Zukünftig will das Land noch mehr Lust auf digitale Gründungen machen. Die Landesregierung will die Anziehungskraft auf digitale Start-ups und Spin-offs erhöhen und eine deutschlandweit und international herausragende Gründerszene aufbauen. Viele etablierte Unternehmen in Nordrhein-Westfalen haben erkannt, wie wichtig der Kontakt zur digitalen Gründungsszene ist, um bestehende Geschäftsmodelle weiterzuentwickeln, neue Geschäftsfelder zu erschließen und technologischen Fortschritt frühzeitig aufgreifen zu können. Sie haben ein hohes Interesse an einer lebendigen Gründungskultur direkt vor ihrer Haustür. Diese Dynamik wird die Landesregierung unterstützen und erhöhen.

Gemeinsam mit Branchenakteuren, wie dem Beirat Digitale Wirtschaft, wurden verschiedene Unterstützungsmaßnahmen mit einem jährlichen Finanzvolumen von über sechs Millionen Euro entwickelt. Damit sollen die Rahmenbedingungen für die digitale Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen verbessert werden. 

Die Maßnahmen sind:

  1. DWNRW-Hubs: Förderung von sechs regionalen Zentren für die Digitale Wirtschaft NRW.
  2. DWNRW-Networks: Unterstützungsmaßnahmen für Netzwerke der Digitalen Wirtschaft in NRW außerhalb der Metropolen Nordrhein-Westfalens
  3. OUT OF THE BOX.NRW: Mit dem Wettbewerb belohnt das nordrhein-westfälische Wirtschafts- und Digitalministerium digitale Start-ups aus Nordrhein-Westfalen, die „out of the box“ denken.
  4. DWNRW-Beirat: berät die Landesregierung bei der Umsetzung ihrer Agenda für die digitale Wirtschaft und unterstützt Unternehmen aus NRW die besten Rahmenbedingungen zu entwickeln und in die Digitalstrategie einzubetten.
  5. DWNRW-Regio.Events: Damit fördert das Wirtschaftsministerium die regionale Vernetzung von digitalen Start-ups mit etablierten Unternehmen und anderen regionalen Akteuren.

WEITERE

Informationen

Weitere

Informationen