Energieeffizienz

Bild des Benutzers Mareike Sassenscheidt
Gespeichert von Mareike Sassens... am 10. Januar 2018

Energieeffizienz

Die Energieeffizienz ist ein entscheidender Teil der Energiewende: Wenn der Primärenergieverbrauch massiv reduziert wird, verringert sich die Energiemenge, die durch erneuerbare Energieträger erzeugt werden muss. Infolge sinken auch die Herausforderungen an Netzintegration und Sektorenkopplung. Energieeffizienz ist zudem ein wichtiges Instrument für den Klimaschutz: Durch die Optimierung der Energieproduktion, des Energietransports und des Energieeinsatzes können beträchtliche Mengen an Treibhausgasemissionen eingespart werden. Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt die Industrie und Wirtschaft, die Kommunen sowie die Bürgerinnen und Bürger dabei, Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz umzusetzen.

Nordrhein-Westfalen ist das wirtschaftsstärkste und bevölkerungsreichste Bundesland Deutschlands: Rund ein Fünftel des deutschen Bruttoinlandsprodukts wird hier erwirtschaftet, ein Viertel des deutschen Stroms erzeugt und verbraucht und etwa ein Fünftel der privaten Endverbraucherinnen und Endverbraucher ist hier zuhause. Die Energieeffizienzpotenziale in den Kommunen, der Wirtschaft und bei den privaten Haushalten sind enorm.

Endenergie, Waren und Dienstleistungen mit einem möglichst geringen Energieeinsatz zu produzieren ist daher erfolgsentscheidend für die Erreichung der nordrhein-westfälischen und der deutschen Treibhausgasminderungsziele. Zudem birgt die Verbesserung der Energieeffizienz wirtschaftliche Chancen und Vorteile. Ein effizienter Umgang mit Energie senkt die Kosten und stärkt so die Wettbewerbsfähigkeit der nordrhein-westfälischen Wirtschaft.  

Eine Steigerung der Energieeffizienz verringert die Herausforderungen, die die Integration der volatilen erneuerbaren Energien an die Netze stellt und macht die Energiewende bezahlbar. Die Notwendigkeit, die Energieeffizienz zu steigern, gibt Impulse für technologische Innovationen und die Entwicklung von neuartigen Geschäftsmodellen.

Neben der Kontrolle und Durchsetzung rechtlicher Vorgaben zur Energieeffizienz (z.B. Ökodesign und Energieverbrauchskennzeichnung) unterstützt daher das Land Nordrhein-Westfalen sowohl die NRW-Wirtschaftsunternehmen als auch die Kommunen und die Bürgerinnen und Bürger dabei, konkrete Maßnahmen im Bereich Energieeffizienz anzugehen und umzusetzen, unter anderem  durch:

Finanzielle Förderung, z.B.

  • das Förderprogramm progres.NRW
  • die Klimaschutzwettbewerbe und Projektaufrufe 

Information, z.B.

  • die Auszeichnungen  „Energiesparer NRW“ und energieeffiziente Nichtwohngebäude
  • den Wärmepumpenmarktplatz
  • die Informationskampagne „Holzpellets“ 

Beratung, z.B.

  • die Programme „Gebäude-Check Energie“, „Solar-Check NRW“ und die „Startberatung Energie“ für private Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer
  • die telefonische fachspezifische Energieberatung für Gebietskörperschaften, Planung und Handwerk
  • den Energieberatungsbus 

Vernetzung, z.B.

  • die Unterhaltung des Netzwerks ALTBAUNEU für Kommunen
  • die Förderung von Energieeffizienz-Netzwerken

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen