Gemeinsame Akutberatungsstelle für Hochwasserhilfen eingerichtet

Bild des Benutzers Kirstin Mouseck
Gespeichert von Kirstin Mouseck am 10. August 2021
10. August 2021

Unwetterhilfe: NRW.BANK, NRW-Wirtschaftsministerium und Bürgschaftsbank NRW richten gemeinsame Akutberatung ein

Um von der Flutkatastrophe betroffene Unternehmen mit einem besonders hohen Finanzierungsbedarf möglichst schnell und unbürokratisch unterstützen zu können, haben das nordrhein-westfälische Wirtschaftsministerium, die NRW.BANK und die Bürgschaftsbank NRW eine neue gemeinsame „Akutberatungsstelle Hochwasserhilfe“ eingerichtet.

 

Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart: „Die betroffenen Unternehmen müssen jetzt schnell wieder handlungsfähig werden, auch um Lieferketten aufrecht zu erhalten. Dazu brauchen sie neben den zeitnah verfügbaren Zuschusshilfen aus dem Aufbaufonds vor allem schnell verfügbare und leicht zugängliche Liquidität. Das Akut-Beratungsteam wird den Unternehmen bei der Erarbeitung individueller Finanzierungskonzepte helfen und so Kreditfinanzierungen und Bürgschaften ermöglichen.“
 
„Nach den umfangreichen Aufräumarbeiten geht es für betroffene Unternehmen vor allem um eins: möglichst schnell wieder den Betrieb aufnehmen zu können“, sagt Michael Stölting, Mitglied des Vorstands der NRW.BANK. „Mit der Akutberatung wollen wir Unternehmen dabei unterstützen, aus den umfangreichen Unterstützungsmaßnahmen möglichst schnell die für sie passende Finanzierung zu finden.“
 
„Finanzielle Mittel und Absicherungen werden nun für die Aufbauarbeiten möglichst schnell benötigt“, sagt Lothar Galonska, Geschäftsführer der Bürgschaftsbank NRW. „Als Selbsthilfeeinrichtung der Wirtschaft ist es für uns selbstverständlich, betroffene Unternehmen in dieser außergewöhnlichen und dramatischen Lage mit Sicherheiten für die benötigten Kredite zu unterstützen.“
Die Finanzierung selbst wird über die jeweilige Hausbank des Unternehmens beantragt.
 
Unternehmen und Freiberufler, die unmittelbar und mittelbar von der Flutkatastrophe betroffen sind und einen Finanzierungsbedarf von 100.000 Euro oder mehr haben, können sich für eine Erstberatung an folgende E-Mail wenden: Hochwasser-NRW@nrwbank.de
 
Um schnell und effizient Rückmeldungen geben zu können, sind folgende Erstinformationen zum Vorhaben nötig:

  • Kurzbeschreibung des Unternehmens (Sitz, PLZ, Rechtsform, Branche, Gründungsjahr, Jahresumsatz, Mitarbeiterzahl)
  • Finanzierungshöhe
  • Kurzbeschreibung des Hochwasserschadens und Schadenshöhe
  • Wesentliche geplante Maßnahmen

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kontakt

MINISTERIUM

Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie

Verwandte

Meldungen

Informationen

Downloads

KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information

Karte