Variand Furniture GmbH

Bild des Benutzers Evelyn Binder
Gespeichert von Evelyn Binder am 10. Februar 2020

Variand

 

Variand

Gründer: Valentin Quecke (25), Valentin Schily (26), Johannes Klapfer (26), Lennard Lingk (23) aus Köln

Das Konzept:  Wäre es nicht schön, wenn umziehen einfach wäre und den eigenen Einrichtungsstil neu zu erfinden nur wenige Handgriffe und etwas Kreativität erfordern würde? Unser Möbelsystem gibt den Nutzern die Freiheit, neu einzurichten und neu auszurichten – wann immer sie wollen. Durch ein cleveres Design können die modularen Möbel des Systems einfach an der Wand verschoben, umgehängt und erweitert und schnell an sich verändernde Lebenssituationen oder Geschmäcker angepasst werden.
 

Die Idee zu gründen ist uns gekommen, als …

…wir ein Einrichtungskonzept für eine Privatschule entwickelt haben. Die Anforderung war, dass die Einrichtung einerseits flexibel auf unbekannte zukünftige Nutzungsveränderungen reagiert und zudem einen wohnlich-ästhetischen Charakter hat. Nachdem wir kein Möbelsystem finden konnten, das dieser Verbindung von funktionalem und ästhetischen Design gerecht wurde, entwickelten wir nach langem Tüfteln eine eigene Idee, die wir schließlich mit großem Erfolg umsetzen konnten.

Diesen Fehler sollte man auf keinen Fall machen …

Ein gutes Produkt kann nicht im stillen Kämmerchen und in Isolation entwickelt werden, sondern muss so schnell wie möglich ausprobiert und an den Nutzer gebracht werden. Nur durch stetigen Austausch und wiederholte Feedback-Schleifen können früh Fehler vermieden werden.

Wir wären fast gescheitert, als … 

… wir uns in zu vielen Nebenprojekten verrannt und für eine Weile den Fokus verloren haben.

NRW ist der beste Ort zum Gründen, weil ….

Es hier eine hohe Dichte an Gründungsnetzwerken gibt und wir speziell in Köln, als Messestadt und sich entwickelnden Design-Standort, einen guten Nährboden für unser Vorhaben finden.

Diesen Tipp würden wir anderen GründerInnen aus NRW geben:

Nutzt jede Gelegenheit euch lokal zu vernetzen und euch mit anderen Gründern auszutauschen.

Das Wichtigste beim Gründen ist, dass …

 …man fokussiert bleibt und den Glauben an seine eigenen Fähigkeiten und Ideen nicht verliert.

 Wir würden niemals gründen ohne …

 … absolutes Vertrauen in unser Team, unsere Fähigkeiten und individuellen Stärken.

Das Gründerstipendium hilft uns…

… die finanzielle Freiheit zu haben, sich voll auf unser Vorhaben zu konzentrieren. Zusätzlich bekommen wir durch unseren Coach und sein Netzwerk wertvolles Feedback und Kontakte, die uns schon viele Möglichkeiten eröffneten.

 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kontakt

MINISTERIUM

KEINE ERGEBNISSE

Verwandte

Meldungen

Informationen

Downloads

KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information

Karte