Möbelindustrie

Bild des Benutzers Mareike Sassenscheidt
Gespeichert von Mareike Sassens... am 15. Oktober 2019

Möbelindustrie

Nordrhein-Westfalen – speziell Westfalen-Lippe – ist das Zentrum der Holz- und Möbelindustrie in Deutschland und Europa. Die nordrhein-westfälische Möbelindustrie ist integriert in ein ausgeprägtes holzwirtschaftliches Netzwerk, das den Möbelstandort in unserem Land auszeichnet.

In keiner anderen Region Europas findet sich ein so dichtes Netzwerk an Unternehmen der Möbelindustrie, vorgelagerter Zulieferbranchen, nachgelagerter Handelsorganisationen und begleitender Dienstleistungsunternehmen. Hier findet mehr als ein Drittel der gesamten deutschen Möbelproduktion statt. Hinzu kommt eine regional ausgeprägte Bildungs- und Forschungslandschaft mit 13 Hochschulen.

Dabei spricht für die Region, dass der Produktivitätsvorsprung in nahezu allen Möbelsegmenten gegeben ist. Von besonderer Bedeutung in Ostwestfalen-Lippe ist die Küchenmöbelindustrie. Annähernd zwei Drittel der bundesweiten Umsätze werden hier erwirtschaftet. Insgesamt ist die Region der Küchenproduzent Nr. 1 in Deutschland.

Mit Blick auf die weiterhin zunehmende internationale Konkurrenz und die dynamische Kaufkraftentwicklung in anderen Teilen der Welt ist die Ausrichtung der Branche auf die Qualitätsführerschaft auf in- und ausländischen Märkten von großer Bedeutung. Nicht erst seitdem insbesondere osteuropäische und chinesische Möbelhersteller europaweit Marktanteile hinzugewinnen, sieht die Branche ihre Stärkung im zunehmenden internationalen Wettbewerb als Chance und Herausforderung.

Sichtbar wird dies insbesondere auf der jährlich stattfindenden imm cologne als eine der größten, weltweit anerkannten Möbelmessen mit dem besonderen Merkmal einer hohen Internationalität, was gleichermaßen auf Aussteller und Besucher zutrifft.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen