WIRTSCHAFT.NRW
INDUSTRIE.KLIMASCHUTZ.ENERGIE

11.05.22

Land verlängert Förderung der Digitalcoaches für den Handel und das Gastgewerbe in Nordrhein-Westfalen um ein weiteres Jahr

Minister Pinkwart: Wir unterstützen kleine und mittlere Unternehmen bei der Digitalisierung und stärken so ihre Zukunftsfähigkeit

Die Digitalisierung hält für den Einzelhandel, die Gastronomie und die Hotellerie große Chancen bereit. Um Betriebe bei der Nutzung digitaler Angebote und Verfahren zu unterstützen, verlängert das Land die Förderung der Digitalcoaches für den Handel und das Gastgewerbe um ein weiteres Jahr. 

Die Förderprojekte in Zusammenarbeit mit dem Handelsverband NRW und dem DEHOGA NRW e.V. richten sich an kleine und mittlere Unternehmen in Nordrhein-Westfalen. Unternehmerinnen und Unternehmer können sich von den Digitalexpertinnen und -experten kostenfrei coachen und beraten lassen. Die Nachfrage nach dem Angebot ist groß: Allein im Handel haben die Digitalcoaches im Jahr 2021 mehr als 1.000 Beratungsgespräche geführt. Für die Verlängerung stehen Mittel von insgesamt rund einer Million Euro zur Verfügung.
 
Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart: „Der digitale Wandel bietet enormes Potenzial für den Handel und das Gastgewerbe in Nordrhein-Westfalen. Die Digitalcoaches unterstützen kleine und mittlere Unternehmen mit individueller und kompetenter Beratung dabei, die Vorteile digitaler Lösungen zu nutzen und eigene Digitalisierungsvorhaben in die Tat umzusetzen. So stärken wir zugleich die Zukunftsfähigkeit beider Branchen.“
 
Weitere Unterstützung bei der Digitalisierung erhalten Unternehmen durch die NRW-Digitalzuschüsse für den Handel sowie die gastgewerbliche und touristische Wirtschaft. Bis zu 2.000 Euro können Betriebe mit weniger als 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erhalten – beispielsweise für Investitionen in digitale Bestellsysteme, E-Commerce, Anwendungen zur Kundenbetreuung und die Optimierung der Internetpräsenz. Für den Digitalzuschuss stehen insgesamt zehn Millionen Euro aus dem NRW-Rettungsschirm zur Verfügung.
 
Online-Anträge für die Digitalzuschüsse können noch bis zum 30. Juni 2022 unter www.digihandel.nrw und www.tour-hotel-gastro.nrw gestellt werden. Dort können Interessierte zudem Informationen zu den förderfähigen Maßnahmen abrufen.
 
Weitere Informationen zu den Digitalcoaches sind unter www.digitalcoachnrw.de (Handel) und unter www.dehoga-nrw-digital-coach.de (Gastgewerbe) abrufbar.