Golden Orb

Bild des Benutzers Evelyn Binder
Gespeichert von Evelyn Binder am 16. September 2019

Golden Orb

 

Start-up: Golden Orb

Gründerinnen: Sonja Hawranke (37) und Katharina Kühn (33) aus Witten

Das Konzept: Wir entwickeln humorvolle, auf überlieferten Geschichten basierende Games für Märchenfans jedweden Alters. Mit unseren Neuinterpretationen für Konsole und PC überdenken wir nicht nur die ursprünglichen Ansichten, sondern beleuchten auch aktuelle gesellschaftliche Themen. Dabei möchten wir auf einem humorvollen Weg zum Nachdenken anregen.

Die Idee zu gründen ist uns gekommen als …

…Katharina von Köln ins Ruhrgebiet zog und damit die gemeinsame Arbeitsstelle mit Sonja in einem Kölner Spielestudio verließ. Alternative Jobs zur Gamesbranche waren nicht erfüllend und so kam Sonja auf Idee wieder gemeinsam an Projekten zu arbeiten und eine eigene Firma zu gründen.

Diesen Fehler sollte man auf keinen Fall machen …

…Fehler machen gehört dazu. Das macht dich weiser, stärker und reicher an Erfahrung. Jeder Fehler bewahrt dich vor einem größeren.

NRW ist der beste Ort zum Gründen, weil ….

…man in NRW man als Gründer viel Unterstützung erhält, wenn man danach sucht. Es gibt eine Menge Möglichkeiten für kostenlose Beratung, Hilfe bei der Entwicklung eines Businessplans, Stipendien und Gründerwettbewerbe. Besonders über die Medien- und Games-Branche können wir sagen, dass es ein großzügiges Netz an Förderern und Unterstützern gibt, die viel persönliches Engagement jungen Unternehmer/innen entgegenbringen.
 

Diesen Tipp würden wir anderen GründerInnen aus NRW geben:

Macht mit bei Netzwerkveranstaltungen! Gerade am Anfang ist der Austausch untereinander und die Erfahrung anderer äußerst hilfreich. Gleichzeitig erhöht es den Bekanntheitsgrad.
 

Das Wichtigste beim Gründen ist, dass …

…du Deine Vision behältst. Lass dich nicht verunsichern. Nimm Rat an, doch höre auf dein Innerstes.  Es ist deine Firma, dein Leben und deine Entscheidung. Niemand kann dein Unternehmen so gut gestalten wie du selbst.
 

Ich würde niemals gründen ohne …

Eine/n starken und zuverlässigen Partner/in.
 

Das Gründerstipendium hilft uns dabei,

…die erste Zeit mit wenig Umsatz zu überbrücken und uns voll und ganz auf die Produktentwicklung und den Markteintritt zu konzentrieren. Die regelmäßigen Gespräche mit unserem Mentor helfen uns oft dabei, die Übersicht der Dinge zu behalten, die nicht unbedingt unsere Stärke sind und unsere selbst gesteckten Ziele einzuhalten.
 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kontakt

MINISTERIUM

KEINE ERGEBNISSE

Verwandte

Meldungen

Informationen

Downloads

KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information

Karte