Wissenschaftliches Mitglied der Geschäftsleitung (m/w/d) mit Prokura (Perspektive Geschäftsführung)

Bild des Benutzers Mareike Sassenscheidt
Gespeichert von Mareike Sassens... am 2. Juli 2021

Wissenschaftliches Mitglied der Geschäftsleitung (m/w/d) mit Prokura (Perspektive Geschäftsführung)

 

Das 1991 gegründete Wuppertal Institut ist eines der weltweit führenden Institute im Bereich der Nachhaltigkeitsforschung. Es verbindet in seiner Forschung Klima-, Umwelt- und Ressourcenaspekte und verknüpft ökologische Fragestellungen mit solchen des ökonomischen und gesellschaftlichen Wandels. Das Institut ist im Verantwortungsbereich des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen angesiedelt. Mit seinen 250 Mitarbeiter/innen werden jährlich bis zu 160 nationale und internationale wissenschaftliche Forschungsprojekte bearbeitet.
Das Wuppertal Institut sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein

Wissenschaftliches Mitglied der Geschäftsleitung (m/w/d)mit Prokura (Perspektive Geschäftsführung)

Die Geschäftsführung besteht aktuell aus dem wissenschaftlichen und kaufmännischen Geschäftsführer. Als weiteres Mitglied des dann dreiköpfigen Geschäftsleitungsteams gestalten Sie die Forschungsagenda und die strategische Ausrichtung des Instituts maßgeblich mit.
Nach der Einarbeitung soll Prokura erteilt werden und darüber hinaus besteht für Sie die Perspektive der Übernahme einer zweiten wissenschaftlichen Geschäftsführungsposition. In diesem Fall würde ein separater Anstellungsvertrag geschlossen.

Ihre Aufgaben

Gemeinsam mit dem wissenschaftlichen Geschäftsführer entwickeln Sie die Forschungsagenda und die Akquisitionsstrategie kontinuierlich weiter. Sie repräsentieren das Institut in Forschungslandschaft, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie in internen und externen Gremien (u.a. Internationaler Wissenschaftlicher Beirat, Aufsichtsrat). Über Ihre bestehenden Netzwerke tragen Sie dazu bei, die nationale und internationale Sichtbarkeit des Instituts weiter zu erhöhen.
Gemeinsam mit dem wissenschaftlichen Geschäftsführer gelingt es Ihnen auf der Basis der Forschungsagenda strategische Großprojekte (Drittmittel) zu akquirieren und die Fachabteilungen bei der Akquisition zu unterstützen. Sie treiben die Weiterentwicklung der Personal- und Organisationsstruktur voran und fungieren als Schnittstelle zwischen wissenschaftlichen und nicht-wissenschaftlichen Organisationsbereichen. Als erfahrene Führungskraft sind Ihnen Abteilungsleitungen mit unterschiedlichen Forschungsbereichen direkt unterstellt. Sie pflegen einen kollegialen Führungsstil und tragen so zur guten und von Respekt geprägten Arbeitskultur im Institut bei.

Die Anforderungen

  • Für diese Position erwarten wir eine exzellente wissenschaftliche Qualifikation und Reputation (Berufungsfähigkeit auf eine Universitätsprofessur)
  • Sie besitzen eine ausgewiesene Expertise in der inter- und transdisziplinären Forschung auf der Basis eines einschlägigen natur-, ingenieur-, sozial- oder politikwissenschaftlichen Hintergrunds
  • Ihr Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich der (angewandten) Nachhaltigkeitsforschung
  • Über besondere Kompetenzen verfügen Sie in Bezug auf Konzepte, Modelle und Methoden der Transformationsforschung
  • Sie bringen ein hochkarätiges nationales und internationales Netzwerk in der einschlägigen Community der Nachhaltigkeits- und Transformationsforschung mit
  • Sie besitzen eine ausgewiesene Führungserfahrung und Managementkompetenzen
  • Sie bringen Erfahrungen in der Akquisition und Leitung großer wissenschaftlicher Projekte und von Forschungsverbünden mit
  • Sie haben Erfahrungen in der akademischen Lehre
  • Sie haben hervorragende deutsche und englische Sprachkenntnisse
  • Sie besitzen eine ausgesprochen gute Kommunikations- und Medienkompetenz.

Das Wuppertal Institut bietet einen großen Handlungs- und Gestaltungsrahmen sowie eine fachlich anspruchsvolle und vielseitige Führungsaufgabe bei attraktiven Konditionen in einem engagierten inter- und transdisziplinär aufgestellten Team.
Die Stelle wird nach den Regularien des öffentlichen Dienstes vergütet. Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist die Fortführung eines Beamtenverhältnisses – im Rahmen einer Beurlaubung – möglich. Die Position soll vorzugsweise in Vollzeit besetzt werden und ist zunächst für 5 Jahre befristet. Eine langfristige Zusammenarbeit wird jedoch angestrebt.
Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Das Wuppertal Institut setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.
Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte unter Angabe des Aktenzeichens I.3 – Wuppertal Institut
 
bis zum 10.09.2021
an karriere@mwide.nrw.de.
 
Diese sollte ein Motivationsschreiben mit der Beschreibung inhaltlicher Themenfelder enthalten, die Sie im Bereich der Nachhaltigkeitsforschung vorrangig aufgreifen wollen sowie eine Veröffentlichungsliste mit Links zu Volltexten. Hierbei ist zu beachten, dass die elektronische Bewerbung in einer zusammenhängenden pdf.Datei übermittelt wird.
Bewerbungsunterlagen, die in anderen Dateiformaten übersandt werden, können leider ebenso wenig berücksichtigt werden wie nach Ablauf der Frist eingehende Bewerbungen.
Für fachliche Fragen steht Ihnen Herr Theben (0211/61772-576) gerne zur Verfügung, personalrechtliche Fragen beantwortet Ihnen gerne Herr Morneweg (0211/61772-559).

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kontakt

MINISTERIUM

KEINE ERGEBNISSE

Verwandte

Meldungen

Informationen

Downloads

Links

Zum Thema

Information

Karte