Standortmarketing und Ansiedlungen

Bild des Benutzers Mareike Sassenscheidt
Gespeichert von Mareike Sassens... am 5. Februar 2016

Standortmarketing und Ansiedlungen

Als dynamischer und erfolgreicher Wirtschaftsstandort ist Nordrhein-Westfalen bundesweit führend bei der Ansiedlung ausländischer Investoren und belegt auch in Europa einen Spitzenplatz bei den “Foreign Direct Investments”. Der Wirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen zieht Unternehmen aus aller Welt an, insbesondere aus den USA, aus Japan und China, aber auch aus den europäischen Nachbarstaaten.

Fast 30 Prozent aller ausländischen Direktinvestitionen (FDI) in Deutschland fließen nach Nordrhein-Westfalen und über 20.000 internationale Unternehmen sind hier ansässig.

Die ausländischen Unternehmen bieten mehr als einer Million Menschen Arbeit – dies entspricht rund elf Prozent der Gesamtbeschäftigten in Nordrhein-Westfalen.
Verschiedene Faktoren spielen beim Erfolg des Standortes Nordrhein-Westfalen eine Rolle:

  • Durch seine hohe Bevölkerungszahl und seine zentrale Lage in Europa ist Nordrhein-Westfalen Europas größter Absatz- und Beschaffungsmarkt.
  • Nordrhein-Westfalen dient als Sprungbrett für den gesamten europäischen Markt – insbesondere für Handelsunternehmen aus den großen Investorenländern USA, Frankreich, Großbritannien, Niederlande, Japan und China.
  • Nordrhein-Westfalen hat eine der dichtesten Forschungslandschaften in ganz Europa. Die über 100 an den Hochschulen angesiedelten Forschungsinstitute und Technologiezentren schaffen beste Voraussetzungen für Innovation und Technologietransfer.
  • Nordrhein-Westfalen ist mit Köln, Düsseldorf, Dortmund und Essen die Nr. 1 unter den Messestandorten weltweit. Über 100 internationale Leitmessen wie die anuga, boot, drupa, MEDICA oder photokina ziehen jährlich circa sechs Millionen Besucher in den Investitionsstandort.
  • Nordrhein-Westfalen verfügt mit internationalen Flughäfen, einem dichten Netz an Schienen, Autobahnen, Bundes- und Landstraßen und 120 Häfen über eine exzellente Infrastruktur.
  • Durch seine zentrale Lage zählt Nordrhein-Westfalen zu den verkehrstechnisch am dichtesten erschlossenen Räumen Europas.

Die internationale Vermarktung des Wirtschaftsstandortes Nordrhein-Westfalen, die Akquisition von internationalen Investoren und die Betreuung von Bestandsunternehmen, z. B. im von Erweiterungsinvestitionen oder Standortverlagerungen werden in Kooperation bzw. im Auftrag des Wirtschaftsministeriums von NRW.INVEST organisiert und koordiniert. Die landeseigene Wirtschaftsförderungsgesellschaft ist mit dem Standortmarketing sowie der Investorenanwerbung und -betreuung beauftragt. In enger Abstimmung werden Projekte betreut, die von landesweiter Bedeutung sind oder über die Fachreferate des Ministeriums oder andere Landesstellen das Ansiedlungsteam erreichen.
 
Mit zahlreichen Veranstaltungen im In- und Ausland, Netzwerktreffen, Messe-  und Eventauftritten und Informationen in vielen Sprachen wirbt Nordrhein-Westfalen für den
Wirtschaftsstandort. Ein bundesweit einzigartiges Netzwerk von Auslandsrepräsentanzen unterstützt das Team in Düsseldorf bei der Investorenakquise und der Kontaktpflege im Ausland.

Alleiniger Gesellschafter von NRW.INVEST ist das Land Nordrhein-Westfalen. NRW.INVEST unterhält Tochtergesellschaften und Außenbüros in Großbritannien, Japan, den USA, China, Indien, Israel, Korea, Polen, Russland und der Türkei.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen