Staatspreis im Kunsthandwerk manu factum

Bild des Benutzers Mareike Sassenscheidt
Gespeichert von Mareike Sassens... am 16. Februar 2016

Staatspreis im Kunsthandwerk manu factum

Der Staatspreis manu factum wird alle zwei Jahre von der nordrhein-westfälischen Landesregierung ausgeschrieben und ist mit 60.000 Euro der am höchsten dotierte Preis im Kunsthandwerk in Deutschland. Der Staatspreis manu factum wird alle zwei Jahre von der nordrhein-westfälischen Landesregierung ausgeschrieben und ist mit 60.000 Euro der am höchsten dotierte Preis im Kunsthandwerk in Deutschland.

Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker konnten sich bis zum 11. Mai 2015 bewerben. Bewerbungen waren in den Themenbereichen Möbel, Skulpturen, Schmuck, Kleidung, Medien und Wohnen möglich. Die von einer Fachjury ausgewählten Werke wurden in einer Landesausstellung in Köln gezeigt. Wirtschaftsminister Garrelt Duin eröffnete die Ausstellung am 22. August 2015 und zeichnet die Preisträgerinnen und Preisträger aus.  Der Staatspreis manu factum soll 2017 wieder in Dortmund vergeben werden.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kontakt

MINISTERIUM

KEINE ERGEBNISSE

Verwandte

Meldungen

Informationen

Downloads

KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information

Karte