Sachbearbeitung (m/w/d) im Referat V.1 "Verwaltungsbehörde für den EFRE

Bild des Benutzers Mareike Sassenscheidt
Gespeichert von Mareike Sassens... am 2. August 2019

Sachbearbeitung (m/w/d) im Referat V.1 "Verwaltungsbehörde für den EFRE , Ziel „Wachstum und Beschäftigung“, Europäische Struktur- und Investitionsfonds (ESI-Fonds)“

 

Beim Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIDE) ist in der Abteilung V „Digitalisierung und Wirtschaftsförderung“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Sachbearbeitung (m/w/d)
im Referat V.1 "Verwaltungsbehörde für den EFRE, Ziel „Wachstum und Beschäftigung“, Europäische Struktur- und Investitionsfonds (ESI-Fonds)“

 
zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt grundsätzlich in Abhängigkeit von der Berufserfahrung bis zur Entgeltgruppe 11 TV-L. Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist auch die Übernahme bzw. Fortführung eines Beamtenverhältnisses bis zur Besoldungsgruppe A 11 möglich. Im Rahmen der Personalentwicklung des Ministeriums sind auf der Stelle grundsätzlich Beförderungen bis zur Besoldungsgruppe A 13 LBesO A NRW bzw. Höhergruppierungen bis zur Entgeltgruppe 12 TV-L möglich.

Kernaufgabe des Referats V.1 ist die Gesamtkoordination des Operationellen Programms für den Europäische Fonds für regionale Entwicklung (OP EFRE) in Nordrhein-Westfalen. Neben der inhaltlichen Planung und Steuerung der Programmumsetzung zählen zu den zentralen Aufgaben des Referats die Aufgabenbereiche Qualitätsmanagement, Finanzcontrolling, Monitoring, Evaluierung und Kommunikation, um die finanziell und rechtlich ordnungsgemäße Programmdurchführung zu gewährleisten.

Zu den Aufgaben zählen im Wesentlichen:

  • Mitwirkung an der Weiterentwicklung des Verwaltungs- und Kontrollsystems EFRE NRW,
  • Bearbeitung von rechtlichen Fragestellungen im Zuwendungsrecht,
  • Anleitung, Beratung und Unterstützung der zwischengeschalteten Stellen bei Fragen zu den EFRE-Regelwerken,
  • Durchführung von projekt- oder systembezogenen Prüfungen bei den zwischengeschalteten Stellen,
  • Begleitung von Prüfverfahren durch EFRE-Prüfbehörde, Landesrechnungshof Kommission oder Europäischen Rechnungshof,
  • Mitwirkung bei der Umsetzung von Prüfungsergebnisse in die Strukturen und Regelwerke,
  • konzeptionelle Mitwirkung an der Weiterentwicklung der Datenbank des EFRE-Programms (BISAM2020-EFRE). 

Fachliches Anforderungsprofil:

Gesucht werden Bewerberinnen und Bewerber, die über die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (Bachelor oder Diplom einer Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Rechtspflege oder Finanzen, Diplom-Juristen) oder einen entsprechenden Bildungsabschluss (z.B. Angestelltenlehrgang II, Verwaltungsfachwirt) verfügen, sowie Bewerberinnen und Bewerber mit einem abgeschlossenen wirtschaftsrechtlichen Bachelorstudiengang oder vergleichbarer Qualifikation.
 
Im Rahmen der Berufserfahrung erworbene Kenntnisse im Bereich der Projektförderung, vorzugsweise im Bereich von EU-Projekten, sind wünschenswert. Den Umgang mit Microsoft Office, insbesondere Word, PowerPoint und Excel, sollten sie sicher beherrschen. Auch sollten Sie bereits Erfahrungen im Umgang mit Datenbanken gesammelt haben und idealerweise über sehr gute Englischkenntnisse verfügen.

Persönliches Anforderungsprofil:

Erwartet werden

  • hohes Abstraktionsvermögen, sowie die sehr gute Fähigkeit, auch komplexe Sachverhalte rasch zu erfassen und verständlich wiederzugeben,
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeit für eine konstruktive Zusammenarbeit mit den zwischengeschalteten Stellen und den Prüfinstanzen,
  • selbständige Aufgabenerledigung und ein hohes Maß an Eigeninitiative,
  • Bereitschaft, sich in die Datenbank BISAM2020.EFRE einzuarbeiten
  • Bereitschaft zu interdisziplinärer und teamorientierter Arbeitsweise
  • ausgeprägte schriftliche und mündliche Kommunikationskompetenz. 

Was bieten wir?

Neben einem attraktiven beruflichen Umfeld bieten wir Ihnen auch einen aktiven Entwicklungsprozess. Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit zur modernen Arbeitsplatzgestaltung unterstützen Sie dabei, Ihr Berufs- und Privatleben optimal zu vereinen. Stellenbesetzungen werden auf Wunsch grundsätzlich auch in Teilzeit vorgenommen, soweit nicht im Einzelfall zwingende dienstliche Gründe entgegenstehen.

Zudem fördert das Ministerium die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und wurde dementsprechend zertifiziert. Wir bieten Ihnen Sommerferienbetreuung, ein Eltern-Kind-Büro und familienfreundliche Arbeitsplätze. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.beruf-und-familie.de.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellten im Sinne von § 2 SGB IX sind erwünscht.

Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.
Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, richten Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe des Aktenzeichens I.3 – SB V.1

bis zum 16.08.2019

an karriere@mwide.nrw.de.
Hierbei ist zu beachten, dass die elektronische Bewerbung in einer zusammenhängenden pdf.Datei als Anhang übermittelt wird.

Später eingehende Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Für fachliche Fragen zum Aufgabengebiet steht Ihnen Frau Kötter (0211/61772-398) gerne zur Verfügung. Personalrechtliche Fragen beantwortet Ihnen Frau Otto (0211/61772-650).

 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kontakt

MINISTERIUM

KEINE ERGEBNISSE

Verwandte

Meldungen

Informationen

Downloads

Links

Zum Thema

Information

Karte