NRW – Japan Summit 2021 verdeutlicht die Notwendigkeit von Kooperationen

Bild des Benutzers Mareike Sassenscheidt
Gespeichert von Mareike Sassens... am 17. Juni 2021
17. Juni 2021

NRW – Japan Summit 2021 verdeutlicht die Notwendigkeit von Kooperationen

Minister Pinkwart: Langjährige Partnerschaft mit Japan stärkt das gemeinsame Innovationspotenzial

Japan ist in vielen Bereichen der Hochtechnologie Weltspitze, wie beispielsweise Robotik, Quantencomputing, 5G und Neue Werkstoffe. Ebenso zeichnet sich das Land durch die weltweit zweithöchste Forschungs- und Entwicklungsintensität aus.

 

Der schnelle Wissens- und Technologietransfer aus Hochschulen und Forschungsinstituten in die Unternehmen ist entscheidend, um Innovationen voranzubringen. Aus diesem Grund fand nun der „NRW-Japan Summit 2021 - Cooperation for Innovation“ mit praxisnahen Paneldiskussionen und Beispielen statt.

Wirtschafts- und Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart: „Um die Rolle Nordrhein-Westfalens als entscheidender Innovationstreiber für Zukunftsthemen und Schlüsseltechnologien auszubauen, wollen wir unser internationales Kooperationsnetzwerk mit den maßgeblichen Stakeholdern aus Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft gezielt stärken. Nur durch gemeinsame Anstrengungen in Form von gezielten strategischen Kooperationen bringen wir Innovationen schneller in die Anwendung. Unsere langjährige Partnerschaft mit Japan können wir dazu ganz erheblich nutzen, wie der heutige NRW – Japan Summit 2021 gezeigt hat.“

Der NRW – Japan Summit 2021 wurde von NRW.Global Business GmbH mit namhaften Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft organisiert. Anlass war das Jahresprogramm zur Feier des 160jährigen Jubiläums der Deutsch-Japanischen Beziehungen. Neben den Chancen zur Innovationsbeschleunigung durch verstärkte Kooperationen zwischen Hochschulen und Unternehmen standen besonders herausragende Praxisbeispiele namhafter japanischer Unternehmen in den Bereichen 5G-Mobilfunknetze, virtuelle Kraftwerke, Chemie und E-Mobilität im Fokus.

Noritsugu Uemura, Corporate Executive, Mitsubishi Electric Corporation: „Japan und Deutschland ergänzen sich hervorragend. Mit der Industrie 4.0 und der Society 5.0 haben wir ähnliche Konzepte, um mit der digitalen Transformation und Datenindustrie gesellschaftliche Herausforderungen zu bewältigen. Das Potenzial für die Zusammenarbeit ist längst noch nicht ausgeschöpft. Deutschland und Japan sollten die Förderung digitaler Technologien und Datennutzung als gemeinsame Agenda ausrufen, um dadurch Innovation anzutreiben und die grüne Wende zu beschleunigen.“

Felix Neugart, CEO, NRW.Global Business: „Die Anziehungskraft NRWs auf japanische Unternehmen bleibt groß. Trotz der Corona-Pandemie haben wir uns im letzten Jahr über das höchste Ergebnis bei Ansiedlungen und Erweiterungen japanischer Firmen in NRW seit fünf Jahren gefreut. Der wirtschaftspolitische Fokus auf neue Leitmärkte und Innovationsthemen und das kooperationsbereite Umfeld für Forschung und Entwicklung in NRW erhöhen die Attraktivität des Standortes für technologie-starke Unternehmen – und das Potenzial für fachlichen Austausch und praxisnahe Kooperationsprojekte. Industrie 4.0 oder Smart Manufacturing sind bereits seit einigen Jahren wichtige Themen. Zusätzlich sehen wir Potenzial in den Bereichen Smart Mobility, neue Materialien, grüne Energie sowie im Gesundheits- und Medizinsektor. Beim NRW – Japan Summit 2021 haben wir dieses Potenzial mit konkreten Beispielen aufgezeigt.”

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

KEINE ERGEBNISSE

Kontakt

MINISTERIUM

Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie

Verwandte

Meldungen

Informationen

Downloads

KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information

Karte

Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31