Nordrhein-Westfalen ist Gastgeber der 23. Weltklimakonferenz COP23

Bild des Benutzers ivica stankovic
Gespeichert von ivica stankovic am 25. Oktober 2017
25. Oktober 2017

Nordrhein-Westfalen ist Gastgeber der 23. Weltklimakonferenz COP23 vom 6.-17. November 2017 in Bonn

Minister Pinkwart: Im Energie- und Industrieland Nordrhein-Westfalen gehen Wirtschaft und Klimaschutz Hand in Hand

Am 6. November 2017 beginnt in Bonn die Weltklimakonferenz „COP23“, zu der mehr als 20.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Diplomatie, Politik und Zivilgesellschaft erwartet werden.

 

Wirtschafts- und Digitalminister Professor Dr. Andreas Pinkwart: „Nach der Konferenz von Paris 2015 geht es nun darum, die Vereinbarung mit Leben zu füllen und einen konkreten Fahrplan zur Umsetzung zu verabreden. Gerade weil die US-Regierung über einen Ausstieg aus dem Abkommen redet, wollen wir mit den anderen Staaten umso enger zusammenstehen und unseren Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele leisten. Nordrhein-Westfalen wird sich dabei als weltoffener Gastgeber und engagierter Akteur präsentieren, der den Klimaschutz vorantreiben und den alten Gegensatz von Ökonomie und Ökologie überwinden will. Die Digitalisierung eröffnet die einzigartige Chance, das Miteinander von konventionellen und erneuerbaren Energien effizienter zu organisieren und so Klimaschutz und Wachstum intelligent miteinander zu verbinden.“
 
Am 10. November 2017 eröffnet der Minister die internationale Fachkonferenz „Klimaschutz in der Industrie". Am 11. November nimmt Pinkwart an Veranstaltungen der States and Regions Alliance teil und spricht am 12. November auf dem Global Renewable Energy Forum.
 
Tägliche Informationen über den Stand der Verhandlungen bietet die „NRW Climate Lounge“ im Bonner Post Tower, zu der das Land Nordrhein-Westfalen, EnergieAgentur.NRW und Wuppertal Institut einladen. Zum Auftakt informieren der deutsche Verhandlungsführer Dr. Karsten Sach (Bundesumweltministerium) und Prof. Dr. Manfred Fischedick, Vizepräsident des Wuppertal Instituts, über Ziele, Hintergründe und Akteure der Konferenz. An den Folgetagen diskutieren Experten u.a. über „CO2-Minderungsstrategien in Unternehmen“, „Digitalisierung als Wegbereiter im Klimaschutz“ oder „Klimaschutz im Verkehr“.
 
Exkursionen in das innovative Energieland NRW bieten Landesregierung und Bundesumweltministerium den akkreditierten Delegierten, offiziellen Beobachtern, Tagungsteilnehmern und Journalisten an und stellen 18 Best Practice-Beispiele für gelungenen Klimaschutz in den Regionen des Landes vor.
 
Informationen und Anmeldungen finden Sie auf den Seiten der EnergieAgentur.NRW
Termine, Themen und Referenten der Climate Lounge finden Sie hier.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

KEINE ERGEBNISSE

Kontakt

Ministerium

Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie

Verwandte

Meldungen

Informationen

Downloads

Links

Zum Thema

Information

Karte

Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30