Neue Gründerzeit NRW und Eröffnung des 75. STARTERCENTER NRW in Münster

Bild des Benutzers Frederic Paul
Gespeichert von Frederic Paul am 18. Juni 2019
18. Juni 2019

Neue Gründerzeit NRW: fairTEiLBAR gewinnt regionale Roadshow in Münster

Staatssekretär Dammermann eröffnete zuvor das 75. STARTERCENTER NRW

Mit dem Wettbewerb NEUE GRÜNDERZEIT NRW will die Landesregierung jungen Gründerinnen und Gründern aus Nordrhein-Westfalen eine Bühne für ihre Geschäftsidee bieten. Bei der dritten von insgesamt acht Roadshows überzeugte das Start-up fairTEiLBAR die Expertenjury und setzte sich in Münster vor etwa 200 Zuschauern gegen vier weitere Gründerteams aus der Region durch.

 

Für sein Projekt, aussortierte Lebensmittel zu retten und allen Menschen zugänglich zu machen, erhält das junge Unternehmen 2.000 Euro Preisgeld der NRW.BANK. Staatssekretär Christoph Dammermann zeichnete die Gewinnerinnen gestern gemeinsam mit Michael Monstadt, Leiter der Förderberatung Westfalen der NRW.BANK, aus.
 
Zuvor eröffnete Staatssekretär Dammermann das 75. STARTERCENTER NRW in den Räumen der IHK Nord Westfalen. Das Startercenter „Münsterland“ vergrößert ab sofort das Beratungsnetzwerk der Handwerkskammern, Industrie- und Handelskammern und der kommunalen Wirtschaftsförderungen im Land.
 
Dammermann:

„Ich gratuliere fairTEiLBAR Münster zu ihrer überzeugenden Geschäftsidee, die beispielhaft zeigt, welches Potenzial gerade in jungen Gründerinnen und Gründern im Münsterland steckt. Auch wenn ihre Vorhaben noch in den Startlöchern stehen, wollen wir ihnen Aufmerksamkeit geben und sie ermutigen, dran zu bleiben. Bei der erfolgreichen Umsetzung der innovativen Projekte hilft auch ein Netzwerk zu anderen Gründern und Investoren, das sie hier knüpfen können.“

 
Folgende weitere Start-ups haben ihre Projekte präsentiert:

  • HörKraft Hörgeräte, Sendenhorst/Senden (Ingo Fennen, Jan-Bernd Althoff): Mit maßgeschneiderten Hörgeräte-Lösungen möchte das Unternehmen seinen Kunden Lebensqualität und Wohlbefinden zurückgeben.
  • Lores ArtBox, Dülmen (Stefanie Busch): Ob Bilder, Kunst oder Lieblingsgegenstände – mit der ArtBox erhalten Erinnerungen den passenden Rahmen.
  • Stick‘n‘ease, Warendorf (Mike Schweigert): Das Unternehmen bietet zweisprachig bedruckte Aufkleber zum Sprachenlernen an. Aus Alltagsgegenständen werden so Erinnerungshilfen.
  • VR Broductions GbR, Gronau (Jonas & Jannik Grossecappenberg): Durch Virtual Reality schafft das Start-up ein realitätsnahes Abbild von Immobilien. Dadurch wird die Konstruktion, die Sichtung und die Einrichtung vereinfacht und spart so Kosten und Aufwand.

Weitere Stationen der Roadshow sind Bielefeld (12.09.2019), Dortmund (9.10.2019), Essen (23.04.2020), Aachen (26.05.2020) und Köln (20.08.2020). Die Gewinnerinnen und Gewinner der regionalen Wettbewerbe nehmen am großen Finale am 24. September 2020 teil, bei dem es den Hauptpreis DURCHSTARTER.NRW zu gewinnen gibt, der mit 5.000 Euro dotiert ist.
 
An den Wettbewerben können Gründerinnen und Gründer teilnehmen, die ihr Unternehmen in den letzten zwölf Monaten vor dem Veranstaltungstermin des jeweiligen Events gegründet haben. Interessenten werden gebeten, die STARTERCENTER NRW in ihrer Region anzusprechen.
 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

© MWIDE NRW / H. Witte, 17. Juni 2019
© MWIDE NRW / H. Witte, 17. Juni 2019
© MWIDE NRW / H. Witte, 17. Juni 2019
© MWIDE NRW / H. Witte, 17. Juni 2019

Kontakt

MINISTERIUM

Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie

Verwandte

Meldungen

Informationen

Downloads

KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information

Karte

Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31