26.10.2021

Innovationsstrategie NRW 2021 und Innovationsbericht 2021 veröffentlicht

Minister Pinkwart: Wir wollen die 20er-Jahre nutzen, um unsere Unternehmen und Hochschulen in ihrer Innovationskraft zu stärken.

Mit einer neuen Innovationsstrategie will die Landesregierung in wichtigen Zukunftsfeldern Forschung und Entwicklung vorantreiben und die Position Nordrhein-Westfalens als starkes Innovationsland langfristig festigen. Die unter Federführung des Wirtschafts- und Innovationsministeriums entwickelte und von allen Landesressorts getragene „Regionale Innovationsstrategie für das Land Nordrhein-Westfalen“ bildet bis 2027 eine wichtige Grundlage für die künftige Forschungs- und Innovationsförderung in Nordrhein-Westfalen.

Dies soll dazu beitragen, dass Nordrhein-Westfalen die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung (FuE) bis 2030 auf bis zu 3,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts erhöht.

Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart: „Nordrhein-Westfalen will bundesweit Innovationstreiber werden und hat dafür die besten Voraussetzungen: Hier sind zahlreiche leistungsfähige und international wettbewerbsfähige Unternehmen ansässig, hoch innovative mittelständische Unternehmen und Startups sowie exzellente Forschungseinrichtungen und Universitäten. Wir stellen nun die Weichen, um Nordrhein-Westfalen als starkes Innovationsland langfristig zu positionieren. Dies ist insbesondere mit Blick auf die Herausforderungen wichtig, die wir entschlossen angehen: Die Digitalisierung und die nachhaltige Transformation der Wirtschaft.“

In folgenden Innovationsfeldern sollen in den kommenden Jahren schwerpunkmäßig Förderanreize gesetzt werden:

  • Innovative Werkstoffe und Intelligente Produktion
  • Vernetzte Mobilität und Logistik
  • Umweltwirtschaft und Circular Economy
  • Energie und innovatives Bauen
  • Innovative Medizin, Gesundheit und Life Science
  • Kultur, Medien- und Kreativwirtschaft, innovative Dienstleistungen
  • Als Querschnittsfeld: Schlüsseltechnologien der Zukunft/ IKT.

Mit dieser Strategie will die Landesregierung Innovationen fördern, die Vernetzung intensivieren, Gründung und Finanzierung unterstützen, den Rechtsrahmen weiterentwickeln, die Versorgung der Wirtschaft mit Fachkräften sichern – und dabei die Nachfrage an den Märkten einbeziehen. 

Dabei kann Nordrhein-Westfalen auf bestehenden Stärken aufbauen:
Künstliche Intelligenz: In den vergangenen Monaten hat Nordrhein-Westfalen enorme Fortschritte erzielt. Mit der Kompetenzplattform KI.NRW wird Nordrhein-Westfalen zu einem bundesweit führenden Standort für angewandte Künstliche Intelligenz. Als zentrale Landes-Dachorganisation vereint KI.NRW den Dreiklang aus Spitzenforschung, Innovation und Unternehmertum.

Elektromobilität: Zu den Schlüsseltechnologien der Zukunft gehört auch die Elektromobilität – insbesondere im Bereich Batteriezellen. Mit der Forschungsfertigung Batteriezelle in Münster entsteht ein anwendungsorientiertes Forschungs- und Entwicklungsangebot für Wissenschaft und Wirtschaft in der gesamten Bundesrepublik – und darüber hinaus.

Wasserstoff gilt als Schlüsselelement, um fossile Brennstoffe langfristig zu ersetzen. Deshalb arbeitet Nordrhein-Westfalen mit Hochdruck am Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft. Im Fokus liegt die Ansiedlung von Unternehmen mit innovativen Wasserstofftechnologien. Minister Pinkwart: „Zusätzlich wollen wir mit dem Helmholtz-Cluster Wasserstoff in Jülich und dem nationalen Wasserstoff-Mobilitätszentrum in Duisburg Voraussetzungen anbieten, um weitere forschungsintensive Unternehmen nach Nordrhein-Westfalen zu holen.“

Die Innovationsstrategie berücksichtigt die Erkenntnisse des Innovationsberichts NRW 2020. Unternehmen in Nordrhein-Westfalen zeigen demnach eine hohe Innovationsbereitschaft. Im Jahr 2019 stellten 50 Prozent der Unternehmen im Berichtskreis der Innovationserhebung finanzielle Mittel für Innovationsaktivitäten bereit. Die NRW-Innovationsberichte 2020 und die gerade erfolgte Aktualisierung 2021, die einen Schwerpunkt zum Potenzial von Künstlicher Intelligenz und Maschinenlernen enthält, sind hier einzusehen: www.innovationsbericht.nrw. Der aktualisierte Innovationsbericht liefert auch Zahlen zur neuen Forschungszulage des Bundes, deren Einführung vom Land Nordrhein-Westfalen massiv unterstützt wurde.

Die Regionale Innovationsstrategie des Landes Nordrhein-Westfalen steht hier zum Download zur Verfügung.