„Europa in meiner Region – EFRE aus meiner Perspektive“ – Neun Gewinner des Fotowettbewerbs ausgezeichnet

Bild des Benutzers Frederic Paul
Gespeichert von Frederic Paul am 9. Dezember 2020
9. Dezember 2020

„Europa in meiner Region – EFRE aus meiner Perspektive“ – Neun Gewinner des Fotowettbewerbs ausgezeichnet

Minister Pinkwart: Europäischer Geist in seiner regionalen Ausprägung – das zeigt der Fotowettbewerb

Welche Sicht haben die Bürgerinnen und Bürger Nordrhein-Westfalens auf die Vielfalt Europas? Und wie nehmen sie die durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung geförderten Projekte in der eigenen Region wahr? Diese Fragen thematisierte der im Sommer gestartete Fotowettbewerb „Europa in meiner Region – EFRE aus meiner Perspektive“.

 

Mit dem Fotowettbewerb will das Land auf die europäische Förderung in Nordrhein-Westfalen aufmerksam machen. Die besten neun Fotos wurden nun von einer unabhängigen Jury ausgezeichnet. 

Schirmherr und Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart: 

Bei dem Fotowettbewerb geht es um den europäischen Geist in seiner regionalen Ausprägung: Die zahlreichen Fotos zeigen, wie eng Nordrhein-Westfalen mit Europa verbunden ist – wirtschaftlich, gesellschaftlich und politisch. Wir sind sehr stolz darauf, gemeinsam mit den Menschen und Institutionen in unserem Land so hervorragende Projekte entwickelt zu haben. Die europäische Regionalpolitik hilft uns dabei, unser Land noch zukunftsfähiger zu machen. 

Bei dem Fotowettbewerb konnte sich jeder mit Wohnsitz in Nordrhein-Westfalen beteiligen. Die neun Gewinner bekommen als Preis ein Tablet und ihr Foto im Großformat. Die drei Erstplatzierten sind:

  • Heilwig Sandhagen mit einem Bild des Prinzipialmarktes in Münster
  • Nadine van der Schoot mit einer Aufnahme des Außengeländes des Zentrums für Brennstoffzellen-Technik in Duisburg
  • Volker Sander mit einem Bild der Stelen auf der Halde Haniel, Bottrop

Der Europäische Fonds für regionale Entwicklung stellt für Nordrhein-Westfalen in der aktuellen Förderperiode 2014 bis 2020 1,2 Milliarden Euro zur Verfügung. Gefördert werden Innovationen, kleine und mittlere Unternehmen sowie Maßnahmen für Klimaschutz und Stadtentwicklung. Das Land stockt die EU-Mittel mit 700 Millionen Euro auf, so dass insgesamt 1,9 Milliarden Euro Fördermittel bereitstehen. In Zusammenarbeit mit Wirtschaft, Wissenschaft und Kommunen werden Projekte in einem Gesamtvolumen von rund 2,5 Milliarden Euro finanziert. Die Höhe der Mittel für den Zeitraum 2021 bis 2027 ist noch Gegenstand der Verhandlungen auf europäischer Ebene.

Die neun Gewinnerfotos gibt es hier.
Informationen über den EFRE und erfolgreiche Projektbeispiele finden Sie hier

Die Gewinnerbilder

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

KEINE ERGEBNISSE

Kontakt

MINISTERIUM

Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie

Verwandte

Meldungen

Informationen

Downloads

KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information

Karte

Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30