TH Köln eröffnet Cologne Game Farm

Bild des Benutzers Mareike Sassenscheidt
Gespeichert von Mareike Sassens... am 2. Mai 2018
2. Mai 2018

Für Spieleentwicklerinnen und Spieleentwickler: TH Köln eröffnet Cologne Game Farm

Das Cologne Game Lab (CGL) der TH Köln unterstützt junge Spieleentwicklerinnen und -entwickler dabei, aus ihren Ideen für digitale Spiele marktreife Produkte zu machen. Jetzt wurde der Business Inkubator „Cologne Game Farm“ feierlich eröffnet. Fünf Teams aus jungen Spieleentwicklerinnen und Spieleentwicklern können dort bis zu zwölf Monate lang ihre Konzepte für digitale Spiele weiterentwickeln und eigene Firmen gründen. Unterstützt werden sie dabei von Branchenexperten und Mentoren.

 

Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart:

Die Gamesbranche ist Pionieranwender neuer digitaler Verfahren. Andere Wirtschaftsbereiche profitieren von diesem kreativen Input, das haben wir etwa bei Virtual Reality gesehen. Damit diese Erfolgsgeschichte weitergeschrieben wird, werden wir für kreative Unternehmerinnen und Unternehmer weiter Hürden abbauen und faire Wettbewerbsbedingungen für neue Geschäftsmodelle schaffen.

Als Inkubatoren werden Projekte bezeichnet, die Jungunternehmerinnen und -unternehmer auf dem Weg in die Selbstständigkeit unterstützen: In der Regel durch kostenlos zur Verfügung gestellte Büroräume und die fachliche Hilfestellung von Mentorinnen und Mentoren. Nach diesem Prinzip arbeitet auch der Business Inkubator des Cologne Game Lab.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kontakt

MINISTERIUM

Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie

Verwandte

Meldungen

Informationen

Downloads

KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information

Karte