WIRTSCHAFT.NRW
INDUSTRIE.KLIMASCHUTZ.ENERGIE

06.03.13

Rekordergebnis für den Tourismus in Nordrhein-Westfalen

Auf der Internationalen Tourismus-Börse in Berlin (ITB) hat Dr. Günther Horzetzky, Staatssekretär NRW-Wirtschaftsministerium, eine überaus positive Bilanz für das Tourismusjahr 2012 in Nordrhein-Westfalen gezogen: „Der Tourismus in NRW hat 2012 das bisherige Rekordjahr 2011 noch einmal übertrumpft. Der Aufwärtstrend ist stabil: In den vergangenen drei Jahren hat der Übernachtungstourismus um insgesamt 12,6 Prozent zugelegt. Damit sind wir Wachstumsspitzenreiter unter den Flächenländern in Deutschland. Das ist ein großer Erfolg in einem hart umkämpften Wettbewerbsumfeld.“

Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk teilt mit:

Auf der Internationalen Tourismus-Börse in Berlin (ITB) hat Dr. Günther Horzetzky, Staatssekretär NRW-Wirtschaftsministerium, eine überaus positive Bilanz für das Tourismusjahr 2012 in Nordrhein-Westfalen gezogen: „Der Tourismus in NRW hat 2012 das bisherige Rekordjahr 2011 noch einmal übertrumpft. Der Aufwärtstrend ist stabil: In den vergangenen drei Jahren hat der Übernachtungstourismus um insgesamt 12,6 Prozent zugelegt. Damit sind wir Wachstumsspitzenreiter unter den Flächenländern in Deutschland. Das ist ein großer Erfolg in einem hart umkämpften Wettbewerbsumfeld.“

Die wichtigsten Zahlen:

  • Die Zahl der Gästeankünfte stieg auf rund 19,97 Millionen – das waren 2,5 Prozent mehr als im Vorjahr.
  • Mit 45,42 Millionen Übernachtungen waren die Beherbergungsbetriebe besser ausgelastet denn je. Der Zuwachs bei den Übernachtungen lag bei 2,8 Prozent.
  • Überproportional stark hat die Zahl der ausländischen Besucher zugenommen. Insgesamt besuchten rund 4,3 Millionen ausländische Gäste Nordrhein-Westfalen (plus 4,2 Prozent). Etwa 9,2 Millionen Übernachtungen und damit 4,5 Prozent mehr als im Jahr 2011 gehen auf ihr Konto.
  • Bei den Gästezahlen belegte NRW im Länderranking erneut hinter Bayern den zweiten Platz; bei den Übernachtungszahlen Platz drei hinter Bayern und Baden-Württemberg.

Staatssekretär Dr. Horzetzky: „Die Zahlen zeigen: Das gemeinsame Engagement von Land und touristischen Regionen, das Urlaubs- und Geschäftsreiseland Nordrhein-Westfalen attraktiver zu gestalten, zahlt sich aus. Auch 2013 gehen zahlreiche Infrastruktur- und Marketingprojekte an den Start, die neue Chancen für den Tourismus in NRW eröffnen.“

Weitere Informationen zum Tourismus in NRW finden Sie im Internet unter www.dein-nrw.de

Pressekontakt:
E-Mail: Mirjam.Grotjahn [at] mweimh.nrw.de
Telefon 0211 837 – 2750