Luftbildaufnahme Bonn

Transformation der Städte

Die Innenstädte werden zu Innovationsräumen. Der Wandel der Zentren ist längst im Gang: Ein sich änderndes Kaufverhalten der Verbraucherinnen und Verbraucher, ein verstärkter Trend zum Online-Handel und neue Anforderungen an das heimatliche Zentrum als Aufenthaltsort machen Veränderung nötig und Innovation möglich.

Viele Konsumentinnen und Konsumenten wünschen sich eine Kombination verschiedener Nutzungsarten wie Handel, Gastronomie, Freizeit-, Kultur-, und Gesundheitseinrichtungen. Die Innenstädte in Nordrhein-Westfalen haben ein großes Potenzial, das es mit kreativen Konzepten und dem Mut zum Experimentieren zu aktivieren gilt. Digitale Tools, Pop-up-Stores, Hackathons zur Ideenfindung oder #Supportyourlocals-Initiativen – alles, was hilft, Attraktivität und Aufenthaltsqualität zu erhöhen, findet in der Stadt der Zukunft Gestaltungsraum.

Wandel durch Kreativität

Perspektiven wechseln, Experimente wagen, neue Wege beschreiten – für die nordrhein-westfälische Kreativwirtschaft ist das Tagewerk. Denken und handeln „out of the box“ ist eine der großen Stärken der Kreativwirtschaft – auch in Bezug auf die Transformation der Städte. Das Kompetenzzentrum CREATIVE.NRW hat 20 kreative Netzwerke in Nordrhein-Westfalen als „CREATIVE.Spaces“ ausgezeichnet.

Smart City

Auch die Städte werden smart. Die digitale Verwaltung ist dabei nur ein Baustein. Multimodale und vernetzte Mobilitätsangebote, nachhaltiges Wirtschaften und Konsumieren, dezentrale und digital gestützte Energiekonzepte und die Einbindung der Bürgerinnen und Bürger in die Stadtgestaltung gehören zum Leitbild einer Smart City. In Nordrein-Westfalen erproben die Digitalen Modellregionen neue Tools und Techniken und entwickeln Lösungen in den Bereichen E-Government und Smart City/Smart Regions, die auf alle Kommunen übertragbar sind.

Perspektiven für Innenstädte und Handel

Die Studien „Zukunft des Handels – Zukunft der Städte“ und „Handelsszenarien Nordrhein-Westfalen 2030“ werfen einen Blick in die Zukunft des innerstädtischen Handels und enthalten auch Handlungsempfehlungen für die beteiligten Akteure. Ein Fazit: Multifunktionale Zentren haben Zukunft. Mit der „Gemeinsamen Innenstadtoffensive“ unterstützt das Land die Transformation der Zentren. Der stationäre Handel muss die Verbindung von analogem Einkaufserlebnis und digitalem Einkaufskontext schaffen. Die Digitalcoaches – ein gemeinsames Projekt von Land und Handelsverband Nordrhein-Westfalen – helfen Einzelhändlerinnen und Einzelhändlern kostenfrei dabei, ihre individuelle Digitalstrategie umzusetzen.