Elektromobilität

Bild des Benutzers Mareike Sassenscheidt
Gespeichert von Mareike Sassens... am 25. Oktober 2016

Elektromobilität

NRW ist Verkehrsland und Elektromobilitätsland – heute und zukünftig

Nordrhein-Westfalen ist mit rund 18 Millionen Einwohnern einer der größten Ballungsräume Europas und exemplarisch für Megacitys oder megaurbane Räume der Zukunft. Namhafte Fahrzeughersteller und eine Vielzahl mittelständischer Zulieferer sind in NRW ansässig und insgesamt über 80.000 direkt Beschäftigte in der Automobilindustrie tätig. Als Standort zahlreicher Energieversorgungsunternehmen ist Nordrhein-Westfalen ebenfalls ein bedeutendes Energieland.

Viele Menschen, starke Wirtschaft, Forschung & Entwicklung

An zahlreichen Hochschulen, Forschungseinrichtungen und in forschenden Unternehmen wird an der elektromobilen Infrastruktur, dem Netzausbau, Fragen zu Batterietechnik und an neuen Fahrzeugkonzepten gearbeitet. NRW hat durch diese Kombination seiner Eigenschaften - seine urbane Struktur und die breite Forschungs- und Hochschullandschaft - optimale Voraussetzungen, um in der Elektromobilität zukünftig eine immer wichtigere Rolle zu spielen.

Elektromobilität als politisches Ziel

Nordrhein-Westfalen hat das politische Ziel, Vorreiter in Sachen Elektromobilität zu sein. Ein Viertel der bundesweit zugelassenen Elektrofahrzeuge sollen hierzulande fahren, und ein Großteil der relevanten Systeme und Komponenten soll am Wirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen produziert werden. NRW legt als einwohnerstärkstes Bundesland den Fokus dabei auf nachhaltige Entwicklung und verfolgt einen technologieoffenen Ansatz.

Bereits 2009 legte ein Expertengremium mit dem Masterplan Elektromobilität NRW den Grundstein für die Strategie des Landes. 2014 wurde der Masterplan Elektromobilität aktualisiert. Die Handlungsempfehlungen umfassen die Themen: Rahmenbedingungen, Systeminnovation sowie Forschung & Entwicklung mit den Schwerpunkten Fahrzeuge, Batterien sowie Infrastruktur & Netze.

Der Aufbau von Ladepunkten in Nordrhein-Westfalen soll den Markthochlauf der Elektromobilität beschleunigen. Im Herbst 2017 hat die Landesregierung als ersten Schritt die Förderung von Ladeinfrastruktur für Privathaushalte und Betriebe gestartet (siehe www.progres.nrw.de). Inzwischen hat das Land Nordrhein-Westfalen eine Reihe weiterer Förderungen initiiert. Zuschüsse gibt es unter anderem für Umsetzungsberatungen zum Thema Elektromobilität für Kommunen und Betriebe, für die Anschaffung von batterieelektrischen und Brennstoffzellenfahrzeugen in Kommunen sowie die Anschaffung von Elektrofahrrädern.

ElektroMobilität NRW - Erster Ansprechpartner für klimaschonende Mobilität in Nordrhein-Westfalen

ElektroMobilität NRW ist 2009 auf Initiative der NRW-Landesregierung entstanden, um die Ziele Nordrhein-Westfalens zum Thema Elektromobilität zu erreichen -die Verbreitung von Elektromobilität im Personen-  und Güterverkehr. Aufgabe ist es, Bürgerinnen und Bürger zu informieren und Unternehmen, Kommunen sowie Akteuren aus Forschung & Entwicklung in NRW zu unterstützen.

Die Aufgaben von ElektroMobilität NRW sind:

  • Beratung zu Förderprogrammen auf Landes- und Bundesebene.Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter informieren und beraten alle Interessierten in NRW zu Fördermöglichkeiten von Forschungsprojekten und über die Beschaffung von Fahrzeugen und Ladeinfrastruktur.
  • Beratung zum Thema ElektromobilitätDie Initiative unterstützt Kommunen und Unternehmen bei ihren Überlegungen zur Elektromobilität wie beispielsweise der Elektrifizierung ihrer Flotten.
  • Unterstützung bei der ÖffentlichkeitsarbeitDazu werden beispielsweise Informationsveranstaltungen, Workshops, Bürgertage, Messeauftritte und Vorträge organisiert und Informationsmaterial veröffentlicht. ElektroMobilität NRW unterstützt Forschung & Entwicklung, bringt Spezialisten zusammen und ist bei Messen, Kongressen und Symposien präsent.
  • Umsetzungsbegleitung der Masterpläne Elektromobilität NRW2009 und 2014 wurden die Masterpläne Elektromobilität NRW konzipiert. ElektroMobilität NRW begleitet deren Umsetzung. Die Beobachtung und Analyse von Technologiedaten und Markentwicklungen gehört während des Markthochlaufs ebenfalls zu den Aufgaben.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kontakt

Ministerium

KEINE ERGEBNISSE

Verwandte

Meldungen

Informationen

Downloads

Links

Zum Thema

Information

Karte

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31