Digitale Modellregionen

Bild des Benutzers Mareike Sassenscheidt
Gespeichert von Mareike Sassens... am 8. Dezember 2017

Digitale Modellregionen

Nordrhein-Westfalen baut digitale Modellkommunen auf

Die Modellkommunen sollen die systematische Digitalisierung der Bereiche „Öffentliche Verwaltung – eGovernment“ und „Stadtentwicklung“ mit den Sektoren Energie, Gesundheit, Verkehr, Bildung, Handel, Sicherheit, Tourismus und Lebensqualität" vorantreiben. Dazu zählt von Beginn an die konzeptionell entwickelte branchen- beziehungsweise ressortübergreifende Vernetzung aller wichtigen Akteure. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung komplexer Pilotprojekte unter Einbeziehung aller geeigneter Best Practices und der Forschungspotenziale der Region.

Im Schwerpunkt eGovernment geht es darum, das serviceorientierte Handeln in der digitalen Verwaltung voranzutreiben, eingebettet in die rechtlichen Vorhaben und die Open-Government-Strategie des Landes. Die Modellkommunen werden sich als Pioniere der digitalen Verwaltung verstehen. Im Bereich ‚Stadtentwicklung‘ sollen die digitalen Modellstädte langfristig wirkende Smart-City-Lösungen in enger Zusammenarbeit von Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen, Verbänden, Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltungen entwickeln, neue Technologien in der Praxis testen und etablieren. Best Practices sollen schnellstmöglich auch auf andere NRW-Kommunen übertragen werden. Dazu zählen beispielsweise die Bereiche „smarte Mobilität“, „Energie, Klima, Umwelt“, „smarte Gesundheit“, „Wissenstransfer und start-ups“, „eHandel“, „Sicherheit“, „Menschen mit Behinderung“, „Alter und Pflege“ oder „smart Home“.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kontakt

Ministerium

KEINE ERGEBNISSE

Verwandte

Meldungen

Informationen

Downloads

KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information

Karte