Chemische Industrie 4.0 - Minister Pinkwart besucht Currenta

Bild des Benutzers Moritz Mais
Gespeichert von Moritz Mais am 10. Januar 2018
10. Januar 2018

Chemische Industrie 4.0 - Minister Pinkwart besucht Currenta

Wirtschaftsminister Pinkwart hat das Chemieunternehmen Currenta im Chempark Dormagen besucht. Gemeinsam mit dem Dormagener Bürgermeister und den Currenta-Geschäftsführern sprach er über die politischen Leitplanken für die chemische Industrie in Nordrhein-Westfalen.

 

Dabei ging es auch um Themen der Flächen- und Landesplanung sowie die Beschleunigung von Genehmigungsprozessen. In zwei Entfesselungspaketen hat die Landesregierung Vereinfachungen für die NRW-Wirtschaft in vielen Bereichen auf den Weg gebracht und unnötige bürokratische Hürden abgebaut.

Minister Pinkwart: „Wir werden die Energie- und Klimapolitik so gestalten, dass Nordrhein-Westfalen seine ehrgeizigen Klimaziele erreicht und zugleich seine Rolle als Energieland Nummer eins und führender Standort für energieintensive Industrien stärkt. Dabei gilt es, die Verbundstrukturen der chemischen Industrie zu erhalten und die Infrastruktur auszubauen.“

Im Anschluss informierte sich der Minister auf einer Rundfahrt über den Chempark mit seinen über 70 ansässigen Unternehmen und rund 500 Betrieben an insgesamt drei Standorten. Dabei betonte er auch die Bedeutung der Digitalisierung für die chemische Industrie, zum Beispiel durch veränderte Produktionsprozesse.

„Wir werden die Handlungsempfehlungen der Enquete-Kommission des Landtages zur Zukunft der chemischen Industrie umsetzen. Einen besonderen Fokus legen wir auf die innovative Entwicklung und Sicherung nachhaltiger Wertschöpfungsketten, der Wettbewerbsfähigkeit und Umweltverträglichkeit der Arbeitsplätze sowie der Innovationsfähigkeit der in Nordrhein-Westfalen ansässigen chemischen Industrie“, so Pinkwart.

Bild: Wirtschaftsminister Pinkwart (2.v.l.) und der Dormagener Bürgermeister Erik Lierenfeld (r.) zu Gast im Chempark bei den Currenta-Geschäftsführern Dr. Günter Hilken (M.) und Dr. Alexander Wagner (l.) und -Gesamtbetriebsratschef Detlef Rennings.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kontakt

Ministerium

KEINE ERGEBNISSE

Verwandte

Meldungen

Informationen

Downloads

KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information

Karte