2 - Für Gründungen begeistern

Bild des Benutzers Moritz Mais
Gespeichert von Moritz Mais am 11. Juli 2019

2 - Für Gründungen begeistern

Innerhalb der kommenden fünf Jahre möchten wir in die TOP 3 der Bundesländer mit der höchsten Gründungsneigung aufsteigen und bundesweit die meisten Start-ups jährlich hervorbringen.

 

Wo wir herkommen

In Deutschland ist die Bereitschaft, ein Unternehmen zu gründen, nur schwach ausgeprägt. Studien wie der Global Entrepreneurship Monitor belegen, dass der Weg in die Selbstständigkeit hierzulande weniger attraktiv erscheint als in vielen anderen Ländern. Offensichtlich hat Deutschland Nachholbedarf, Unternehmertum im Bildungssystem zu vermitteln und Gründerinnen und Gründern hinreichende gesellschaftliche Anerkennung entgegenzubringen.
Hohe Gründungsquoten resultieren aus einem gründungsfreundlichen Klima. Entwickelt sich eine florierende Gründerszene, zieht dies weitere Gründungswillige an. Laut NUI-Ranking liegt die Gründungsintensität in Nordrhein-Westfalen zwar über Bundesdurchschnitt, kommt aber über einen Platz im Mittelfeld nicht hinaus (vgl. Abbildung).
 

 

Wo wir hinwollen

Innerhalb der kommenden fünf Jahre möchten wir in die TOP 3 der Bundesländer mit der höchsten Gründungsneigung aufsteigen und bundesweit die meisten Start-ups jährlich hervorbringen.

Was wir tun

  • Der GRÜNDERPREIS NRW des Wirtschaftsministeriums und der NRW.BANK prämiert die kreativsten und erfolgreichsten Geschäftsideen in Nordrhein-Westfalen. Mit 60.000 Euro ist er einer der höchstdotierten Gründerpreise in Deutschland.
  • Die drei besten digitalen Start-ups aus Nordrhein-Westfalen erhalten ab 2020 auf dem PIRATE Summit in Köln ein Preisgeld von insgesamt 50.000 Euro.
  • Besonders erfolgversprechende junge Gründerinnen und Gründer können sich um den Preis DURCHSTARTER.NRW bewerben. Eine landesweite Serie von Pitch-Wettbewerben ermittelt die Gewinner.
  • In der Serie #GründerzeitNRW porträtieren wir Gründerinnen und Gründer, die mit ihren Lebenswegen und Geschäftsideen die Vielfalt der Szene spiegeln und zur Selbstständigkeit ermutigen.
  • Das Programm JUNIOR lässt Schülerinnen und Schüler Wirtschaft praktisch und unmittelbar erleben. Sie gründen ihre eigene Firma, vertreiben ihre Produkte und verdienen damit echtes Geld.
  • In dem Pilotprojekt Business@School stellt die NRW.BANK Schülergruppen ihr Know-how zum Thema Gründungsfinanzierung zur Verfügung.
  • Die Einführung des Schulfaches Wirtschaft bzw. die Stärkung seiner Stellung im Fächerkanon in Nordrhein-Westfalen bis zum Schuljahr 2020/21 soll Schülerinnen und Schülern ein höheres wirtschaftliches Grundverständnis vermitteln und die Option einer späteren Selbstständigkeit näherbringen.
  • Mit der Initiative Exzellenz Start-up Center.NRW wollen wir dazu beitragen, die Begeisterung für das Gründungsthema an den Hochschulen in Nordrhein-Westfalen zu verbessern. Hierfür stehen bis 2024 150 Millionen Euro zur Verfügung.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kontakt

MINISTERIUM

KEINE ERGEBNISSE

Verwandte

Meldungen

Informationen

Downloads

KEINE ERGEBNISSE

Links

Zum Thema

Information

Karte